Română / English
Europäisches Theaterfestival Eurothalia

29. September 2022 18:00-19:00, Eingangsfoyer des DSTT

Buchpräsentation: ”Theater als Widerstand. Theaterschaffende im Archiv der Securitate” von Cristina Modreanu

SprecherInnen: Cristina Modreanu, Ada Hausvater und Lucian Vărșăndan

Was wir über den Widerstand der Theaterleute vor 1989 wissen, ist nur das, was sich draußen abspielte - verbotene Aufführungen, große Skandale, eine große Anzahl von Aufführungen bestimmter Produktionen, die Ablösung von Regisseuren. Eine Mythologie, die für das rumänische Theater den Platz der Geschichte einnimmt. Bei der "Widerstand durch Kultur" geht es jedoch nicht nur um extreme Gesten von spektakulärem Mut, die sofort die Aufmerksamkeit der internationalen Öffentlichkeit auf sich ziehen, um ein kriminelles oder unterdrückerisches Regime zur Diskussion zu stellen. So nützlich diese Gesten des Dissenses auch sind und so bewundernswert der Mut derjenigen ist, die sie begehen und dabei unkalkulierbare persönliche Risiken eingehen, so wichtig sind auch die weniger sichtbaren Akte des Widerstands, die sich jedoch in der gesamten Laufbahn der KünstlerInnen wiederholen.

Dieser ständige Kampf des ”kulturellen Guerillakriegs", dieses gefährliche "Ballett", dessen Schritte heute lächerlich oder veraltet, bedeutungslos oder ineffektiv erscheinen mögen - in einer Welt, die von Effizienz beherrscht wird, gemessen an klar messbaren Indikatoren, war damals eine stille, diffuse Äußerung, aber es war eine ethische Haltung von Menschen, die sich weigerten, sich völlig "unterkriegen" zu lassen, die ihr Gewissen und ihre innere Freiheit ausübten und andere mehr oder weniger offen dazu aufforderten, dies auch zu tun. 


_____________________

Cristina Modreanu ist Kuratorin, Kritikerin und Theaterhistorikerin. Als Forscherin koordiniert sie das Projekt Multimediales Wörterbuch des rumänischen Theaters (AFCN Preis für die Aktivierung des Immateriellen Kulturerbes, 2021) - www.dmtr.ro. Sie ist Chefredakteurin der Zeitschrift für darstellende Künste Scena.ro und Forscherin am Janovics Center for Screen and Performing Arts Studies an der Universität "Babeș-Bolyai" in Klausenburg (Cluj Napoca). Sie ist promovierte Theaterwissenschaftlerin und Fulbright-Absolventin und war Gast Stipendiatin an der Tisch School of the Arts, Abteilung für Performance Studies, der New York University. Ihr erstes Buch in englischer Sprache, A History of Romanian Theatre from Communism to Capitalism: Children of a Restless Time wurde 2020 von Routledge veröffentlicht. www.cristinamodreanu.com


Auseinandersetzungen?